Treibt doch wieder aus Fährt doch noch

Kappung? Nein danke!


Kappungen sind aus baumpflegerischer und baumphysiologischer Sicht nicht vertretbar, wir führen keine Kappungen durch, auch keine Wurzelkappung!

Kein Baum wird sich nach einer Kappung wieder regenerieren!

Kroneneinkürzungen sind aus Gründen der Verkehrssicherheit und/oder des Baumumfeldes möglich, wobei die Krone möglichst einen arttypischen Habitus behalten bzw. wieder entwickeln soll.

Einkürzungen von Kronenteilen sind aus Gründen der Verkehrssicherheit und/oder des Baumumfeldes möglich, hier sind einzelne Äste einzukürzen und gegebenenfalls sind andere Kronenteile anzugleichen und/oder nicht betroffene Kronenbereiche auszulichten.

Kronenregenerationsschnitte sind bei Bäumen mit deutlichen Anzeichen einer Vergreisung der äußeren Kronteilen und einer sich entwickelnden Sekundärkrone möglich, hierbei werden die absterbenden Teile im erforderlichen Umfang eingekürzt und die Maßnahmen einer Kronenpflege sind durchzuführen.

Kronensicherungsschnitte werden bei stark geschädigten Bäumen mit nur noch geringer Lebenserwartung durchgeführt, i. d. R. sollen diese Bäume erhalten werden und aus Gründen der Verkehrssicherheit sind Kronenteile oder die gesamte Krone einzukürzen.

Da eine Kroneneinkürzung ein sehr sensibles Thema ist und die Bäume oftmals über das erforderliche Maß eingekürzt werden, ist es ratsam fachlichen Rat einzuholen, um bei jedem Baum eine individuell geeignete Lösung zu finden.